hund des monats:
januar 2022

FOGO - ein Traumhund, der schon viel zu viel Lebenszeit verloren hat

Der kleine Fogo ist ca 40 cm groß und wurde im Oktober 2013 geboren. Er ist ein richtiger Schatz und absolut liebenswert, ruhig und hat eine großartige Persönlichkeit. Selbst, wenn er einen Menschen nicht kennt, begegnet er ihm offen und liebevoll, leckt die Hände oder das Gesicht ab, als würde man sich schon ewig kennen.

Die letzten sechs Jahre hat Fogo mitten im Nirgendwo gelebt, fast schon vergessen von der Welt in einer winzigen Zelle eines Tierheims. Der dortige Tierpfleger eilte für eine Stunde am Tag hin und versuchte, sich um jeden Hund zu kümmern. Doch gab es außer ihm keine weiteren freiwilligen Helfer, sodass die Tiere dort nicht einmal für fünf Minuten Gassi geführt wurden.

Nun lebt er seit einiger Zeit auf Teresas Farm, wo man sich gut um ihn kümmert. Dennoch ist auch dies nur eine vorläufige Station, denn Fogo benötigt ein richtiges Zuhause mit Menschen, die für ihn da sind und sich die Zeit nehmen, sich um ihn zu kümmern und Fogo lieb zu haben. Er hat es bereits gelernt, an der Leine zu gehen und freut sich über die Zeit an der frischen Luft mit einem lieben Menschen.

Trotz seiner Erfahrungen der letzten Jahre ist Fogo mit allen Hunden auf dem Hof sehr umgänglich und scheint sich mit der Situation abgefunden zu haben. Wir geben allerdings nicht auf und finden uns nicht damit ab, dass er kein anständiges Zuhause hat. Wenn Sie also diesem kleinen, schwarz-braunen Hund eine Chance geben möchten, melden Sie sich sehr gern bei uns! Wir freuen uns, Sie mit Fogo bekannt machen zu dürfen.

bei interesse E-MAIL senden